Projekt: ein Golf-Brettspiel

emanuel

Administrator
Team
Registriert
25 Juli 2021
BeitrÀge
191
03_DryGarden.png

Das war eine gute Entscheidung, das merke ich bereits! 😙

Nicht nur, dass das Raster viel feiner und die Karten damit besser spielbar geworden sind und es nun auch stimmiger als Idee wirkt, gibt es damit nun auch verschiedenen GolfschlĂ€ger-Typen, die jeweils unterschiedliche Reichweiten haben. Damit ist es mit dem WĂŒrfeln zwar noch immer eine GlĂŒckssache, wie gut man durch den Kurs kommt, aber sinnvoll eingesetzt, zĂ€hlt nun auch die Strategie, die hier mitentscheidet.

Bildschirmfoto_2021-11-01_16-43-22.png

Langsam "reift" die Idee immer mehr, zudem stehen mit dem feinen Raster nun mehr Gestaltungsmöglichkeiten zur VerfĂŒgung, weil eben mehr Platz fĂŒr unterschiedliche Kursrichtungen möglich sind. Außerdem habe ich mir selber einen Gefallen getan und das Raster nun sehr stupide einfach direkt ĂŒber alles gelegt, also auch ĂŒber die Hindernisse wie BĂ€ume und Steine. Das erfordert weniger langwieriges Herumtun mit unterschiedlichen Ebenen im Grafikprogramm und es ist damit auch leichter zu beurteilen, ob ein Feld mehr oder eher zum Beispiel noch Rasen oder doch bereits Baum ist.

Golfspiel_Definitionen.png

Außerdem breche ich ein weiteres Mal mit den Golf-Definitionen aus dem realen Leben und damit gehen wir unseren eigenen Weg... einerseits bezeichne ich beispielsweise die SchlĂ€gertypen genau anders rum, als im echten Golf. Dort gilt ja, je niedriger die Zahl vom SchlĂ€ger/Eisen ist, umso weiter kann man damit schlagen... ich habe das umgedreht, damit man es im Spiel leichter hat. Ein 6er-Holz fĂŒgt eben zusĂ€tzlich zu den WĂŒrfeln auch 6 Felder hinzu - ist also viel leichter zu merken und zu verstehen - siehe die aktualisierten Regeln.

Außerdem nennt sich das Wasser~Water bei mir Pond und es gibt ein Inside und Outside... alle drei Begriffe kommen so im realen Golfleben nicht vor, allerdings lĂ€sst sich so deutlich besser spielen und untereinander kommunizieren. Beim Outside verliert man die bereits bekannten 2 Felder beim Abschlag, weil das Gras ein bisschen höher ist, beim Inside geht immerhin nur 1 Feld verloren. Landet man im Rough, wird es mĂŒhsam wieder rauszukommen, so wie beim Bunker oder beim Uferrand beim Pond. 🙂

blackwhite2.png

Langsam hĂ€tte ich wirklich Lust, das Ganze in gedruckter, analogen Form zu sehen. Es wĂŒrde sogar in Schwarz-Weiß durchaus gut gehen. Aber es schadet sicher nicht, das Ganze noch ein bisschen weiter reifen zu lassen und erneut einige Testspiele zu machen, denn irgendwann sollte es dann ein fixes Regelwerk geben, das sich nicht tĂ€glich Ă€ndert und stattdessen dafĂŒr das Spielen im Vordergrund stehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

emanuel

Administrator
Team
Registriert
25 Juli 2021
BeitrÀge
191
Bildschirmfoto_2021-11-05_20-02-46.pngOkay, ich habe die Beschriftungen neu angelegt und als Templates erstellt. Der Vorteil ist, dass ich dadurch auf eine Vorlage zugreifen kann und diese schneller fĂŒr neue Kurse einsetzen kann und mir langwieriges Ausrichten am Raster erspare. Zudem ist auch der Text in einem StĂŒck und damit viel schneller in seinen AbstĂ€nden untereinander anzupassen... das erleichtert die Arbeit enorm und schaut auch irgendwie sauberer und professioneller aus. 😙

Bildschirmfoto_2021-11-05_20-03-01.pngAußerdem habe ich eine Basis-Legende eingefĂŒgt, damit man sich jederzeit erinnert, um was fĂŒr eine FlĂ€che es sich handelt und in den - noch nicht fertigen - Spielregeln nachschauen kann, was es damit auf sich hat. Diese Legende ist aber bei allen Kursen gleich, ist also nur ein fertiges Template und unabhĂ€ngig davon, welche FlĂ€chen auf dem Kurs genutzt werden.

Außerdem habe ich die ersten 9 Löcher als Basis-Kurs nun bezeichnet, damit halte ich mir offen, weitere Kurse wie Miami und so weiter zu erstellen, ohne je in irgendwelche Namens-Kollisionen zu kommen. Man muss ja vorsorgen, denn ich will das wirklich noch um ein paar Kurse mit je 9 Löchern erweitern, quasi so eine kleine Kollektion erstellen. đŸ„°

03_DryGarden.png

Eine Adaption wird vielleicht noch kommen und zwar eine Zahlenbeschriftung seitlich im Raster, so dass es möglich ist, verschiedene Konditionen des Kurses wie Neigung oder dergleichen flexibel via WĂŒrfelwurf-Setting am Anfang des Spieles zu vergeben... aber da will ich mir noch ein paar Gedanken machen. Oder die Kurse bekommen feste Vorgaben mit spezifischen Werten, die auf verschiedene Bereiche des SpielflĂ€che einwirken. Aber spannender ist es natĂŒrlich, wenn die Kurskarten nur Standards sind und dann eben unterschiedliche bei Bedarf und optional Herausforderungen beigefĂŒgt werden können. So kann man es jederzeit in der "Light"-Spielweise spielen und "Profis" hingegen mehr Herausforderungen nutzen.

Außerdem habe ich die exportierten PNG-Bilder alle auf eine Breite von 2000 Pixel gesetzt (170dpi).

Die neu gestalteten Kurse sind im Download-Bereich als neue Version 1.5 aktualisiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

emanuel

Administrator
Team
Registriert
25 Juli 2021
BeitrÀge
191
01_PalmTee.png
Ein sonniger Morgen.... perfekt um noch etwas verschlafen und mĂŒde eine zweiten Kurs zu erstellen, den ich einfach mal Miami nennen werde. Hier kommen statt den runden BĂ€umen des Basis-Kurses kleine Palmen zum Einsatz und das Rough ist hier ein bisschen blauer fĂŒr die Stimmung.... außerdem wird es viel Sand geben. Jetzt fehlen nur mehr 8 weitere Löcher, an denen ich am Abend vielleicht ein wenig zeichnen werde. 😙
 

emanuel

Administrator
Team
Registriert
25 Juli 2021
BeitrÀge
191
MiamiKurs.pngUnd hier haben wir die 9 Löcher.... viel blaues Rough, um eben etwas Abwechslung reinzubringen, aber aufgebaut als Inseln. Hier muss man viele "Gaps" ĂŒberwinden und etwas genauer schon kalkulieren, welchen SchlĂ€ger man einsetzt. đŸ€“

Der Zusatzkurs steht im Download-Bereich zur VerfĂŒgung, alle PNG-Bilder sind in einer Auflösung von 2000 Pixel x 1010 (170 dpi) als 3.6 MB große ZIP-Datei verpackt.
 

emanuel

Administrator
Team
Registriert
25 Juli 2021
BeitrÀge
191
Ich lese mir ja gerade das Regelbuch zum importierten US- Golfspiel durch und wĂ€hrend ich versuche, die Vielzahl von Angaben zu verstehen und nachvollziehen zu können, wird mir bewusst, dass ich entweder bei den fĂŒr mein Spiel gestalteten Kursen oder bei den Regeln ein wenig aufpassen muss, um nicht tote Bereiche zu erzeugen.

Beispiel der Abstand zwischen zwei Inseln. Nun schlĂ€gt man ab, landet aber recht schnell im Wasser und muss nun vom Ufer abschlagen bzw. dem Rough. Die Vorgaben aber besagen aber ja, dass man nun an Weite verliert beim Abschlag... wenn sich das aber nun nicht mehr ausgeht, sitzt man fest und kann die andere Seite gar nicht erreichen. Das kann zwar auch in echt passieren und dann muss man schauen, dass man irgendwie in einen Safe-Bereich zurĂŒckkommt, aber das kann beim Spielen dann sehr mĂŒhsam werden.

Hier werde ich nochmal die Kurse durcharbeiten und testen, ob es sich eh immer ausgeht oder Bereiche gibt, die zu weit auseinander liegen und dann aber der Schlag kaum rettbar ist oder nur mit sehr viel GlĂŒck beim WĂŒrfeln.

Betrifft aber nur Hindernisse mit dem Pond (Wasser), beim Rough als ZwischenflĂ€che alleine kann ich theoretisch mich auch - langsam - durcharbeiten... hier möchte ich mir zudem noch ein Regelwerk einfallen lassen, alias jede Fairway-FlĂ€che muss bespielt werden oder so... oder das was das z.B. importierte US-Golfspiel macht, eine Grundlinie einfĂŒgen, die die Basis bildet. Weicht man ab, hat es EinflĂŒsse auf den Abschlag.

Alles gar nicht so leicht, je mehr man sich damit beschĂ€ftigt. đŸ€”
 
Zuletzt bearbeitet:

emanuel

Administrator
Team
Registriert
25 Juli 2021
BeitrÀge
191
01_PalmTee.png

Noch eine Verbesserung bzw. Erweiterung: ein gestaffeltes Raster. Ich habe einen zweiten Layer des Rasters mit anderer Skalierung erstellt und darĂŒber gelegt, so dass es nun mit den 5er Schritten leichter ist, die Distanzen zu schĂ€tzen, aber auch nach dem Wurf richtig abzuzĂ€hlen. Damit kann man sich leichter visuell orientieren, verliert nicht das Zielfeld so leicht aus den Augen und man verzĂ€hlt sich auch nicht so leicht. Ich habe den Miami-Kurs bereits aktualisiert im Download-Bereich, der Basis-Kurs folgt dann nach.

Allerdings muss man leider auch sagen, dass, meiner Meinung nach, die Optik darunter leidet. Es wirkt nicht mehr so clean irgendwie, dafĂŒr erspart man sich Lineale oder andere Hilfsmittel beim Spielen. Man kann eben nicht alles haben und zugleich soll das Spielen auch kein Hindernis sein. 😙
 

emanuel

Administrator
Team
Registriert
25 Juli 2021
BeitrÀge
191
20211113_112910.jpg

Ich war heute kurz in einem ModellbaugeschĂ€ft, da sie auch ein Kopierservice anbieten, und habe mir mal die beiden bisherigen Kurs-Karten am normalen Drucker auf Kopierpapier ausdrucken lassen. Einfach nur mal fĂŒr einen Test. Neben dem dort immer sehr freundlichen Umgang, Smalltalk und Unkompliziertheit und Sohn und Vater (wirkt mindestens nach 80 Jahren) hinter der Theke, sind 10 Euro schon absolut in Ordnung fĂŒr 18 vollfarbige Seiten... auch wenn es etwas lange gedauert hat, aber dafĂŒr gibt es eben noch Menschlichkeit und Plaudern. 😙

20211113_112804.jpg

Es tut gut mal das Ganze in ausgedruckter Form zu sehen, auch wenn man schnell merkt, dass auf normalen Kopierpapier natĂŒrlich die Farben sich schnell ĂŒberlagern und nicht so fein differenziert sind. Aber war zu erwarten.

20211113_112842.jpg

Aber auch wenn das Raster speziell am grĂŒnen Fairway untergeht, passt es sonst schon. Einerseits ist die zusĂ€tzliche Unterteilung eindeutig sinnvoll und zusĂ€tzlich glaube ich, dass ich das Raster eine Spur vergrĂ¶ĂŸern werde. Es wĂŒrde das Spielen (AbzĂ€hlen) etwas einfacher machen und zudem könnte man im Raster selber auch noch Werte hinterlegen (Beispiel: ein Bereich ist leicht abschĂŒssig und dergleichen).

20211113_113058.jpg

Naja... wieder ein kleiner Schritt nach vorne. GrundsĂ€tzlich ist ja nun mal die SpielflĂ€che vorhanden. Wichtiger fĂŒr den nĂ€chsten Teil ist das Regelwerk und dergleichen, so dass es nicht nur ein stupides, fades von A nach B wĂŒrfeln ist. Das Gute ist aber, dass es hier nicht um Zeit oder ein bestimmtes Ziel geht, sondern das Alles ja nur eine Freizeit-BeschĂ€ftigung ist... also mal schauen, wann ich mich dazu aufraffen kann. Nach Lust und Laune eben. 🙂
 

emanuel

Administrator
Team
Registriert
25 Juli 2021
BeitrÀge
191
Bildschirmfoto_2021-11-14_07-18-13.png

Es ist wirklich erstaunlich, wie viele Fehler man so machen kann. Ich habe gestern im Download-Bereich die erste Version des Regelwerks veröffentlicht und heute in einer schlaflosen Nacht ein wenig ĂŒber die Welt nachgedacht, das wurde dann etwas lĂ€stig und daraufhin habe ich versucht gedanklich das Regelwerk zu ĂŒberdenken, in der Hoffnung, dass ich dann wieder einschlafe. â˜č

Naja, es ist eher das Gegenteil eingetreten, weil mir gleich ein paar Dinge bewusst wurden, die falsch sind oder die sich gegenseitig widersprechen. Und das ist faszinierend, weil diese Regeln fĂŒr das kleine Golfspiel, das wir hier mal eben zwischendurch auf die Beine stellen, sind ja nicht unbedingt Raketen-Wissenschaft, sondern das geht sich auch auf einer Serviette aus, wenn man wollen wĂŒrde... heißt, es ist eigentlich sehr primitiv und weit entfernt vom importierten US-Spiel zum Beispiel.

Und trotzdem habe ich gleich mal so um die 20 Fehler heute in der FrĂŒh gefixt und angepasst. Von Tippfehler, Wortfehler, Begrifflichkeiten, aber auch von der Logik, wie man mit einem Ball im Baum umgeht und auf welche Art und Weise man rauskommt. Auch hatte ich zum Beispiel den Putter bei der Beschreibung komplett vergessen... fast schon lustig irgendwie.

Bildschirmfoto_2021-11-14_07-24-38.png

Aber gut, wir sind bei zarten 11 Seiten mit viel Luft und AbstĂ€nden und diese lassen sich am Ende eigentlich auch auf eine kleine Übersichts-Tabelle runter brechen, also es ist wirklich gut verdaulich und schnell zu erfassen. Auch fĂŒr einen "Neuling", der das Spiel zum ersten Mal spielen wĂŒrde. đŸ€“

Allerdings hatten all diese Gedanken trotzdem nicht fĂŒr einen erholsamen Schlaf gereicht, also habe ich dann noch ein bisschen weiter im Netz herum gelesen und einige Dinge ĂŒber Pin Sheets und so gelernt und das hat auch gleich dazu gefĂŒhrt, dass ich die Kurse doch ein wenig um ein paar zusĂ€tzliche Features erweitern werde. Erstens um Zusatzlöcher auf jedem Green, so dass man je nach Durchgang auf ein anderes Loch auf der selben Karte spielen kann (abwechselnde Herausforderung) und ebenso möchte ich das Raster verstĂ€rken, damit das AbzĂ€hlen leichter wird.... und ich ĂŒberlege erneut stark, ob ich nicht generell am Anfang auf Schwarz/Weiß umsteige und auf die Farben verzichte.

Dazu zwei Überlegungen... erstens ist es leichter und schneller beim Erstellen von Kursen, weil man im Grafikprogramm dann nicht mit den Farbwerten herumtun muss. Zweitens ist das Raster dann besser sichtbarer und es die verschiedenen UntergrĂŒnde und Hindernisse lassen sich leichter beschriften und es ist leichter zu ĂŒberblicken. 🧐

Bildschirmfoto_2021-11-14_08-00-57.png

Außerdem habe ich gestern als Test mit den ausgedruckten Karten ein paar SchlĂ€ge gespielt und die Farben an sich sind weder hilfreich noch verĂ€ndern sie das "Erlebnis des Spiels". Das, was nĂ€mlich "Spaß" macht, ist eher das HerumtĂŒfteln, welchen SchlĂ€ger man denn nimmt, welche Richtung man einschlĂ€gt und ob man irgendwas gedanklich ĂŒbersieht, wie Wind und sonstige Dinge, um dann punktgenau und fröhlich mit einem Seufzer im Wasser (Pond) zu landen.

Bildschirmfoto_2021-11-14_08-16-21.png

Schauen wir mal... irgendwie ist es ohne Farben halt farblos und es fehlt ein wenig die Fröhlichkeit bei dem Ganzen, auf der anderen Seite wĂŒrde die Farblosigkeit es ermöglichen, dass man die Karten auch auf z.B. A5 GrĂ¶ĂŸe oder noch kleiner ausdruckt und das Raster trotzdem erkennbar bleibt und es damit mehr in Richtung Pocket-Format geht.

Und ein normaler oder sogar crappy Drucker wĂŒrde reichen, ist also schnell mit geringen Kosten erstellt und es kann sich jeder hier dann das komplette Spiel oder Erweiterungen herunterladen und irgendwo mal eben schnell ausdrucken. Das wĂŒrde es viel mehr zu dieser "Lade dir neue Kurse runter und erweitere deine Sammlung"-Dynamik und der Vielfalt an Kursen beitragen. Mmhhh... đŸ€”

Und ich glaube, bei Gelegenheit und irgendwann in den nĂ€chsten Wochen, bastle ich mal dann einen tatsĂ€chlich exestierenden Golfplatz nach - also vom Schema her, wobei ich allerdings bei der gleichen RastergrĂ¶ĂŸe bleiben werde vermutlich. Das bedeutet, dass die Distanzen immer gleich sind mehr oder weniger, denn diese Raster-Sache ist sonst ein wenig mĂŒhsam. Eventuell kann man aber grĂ¶ĂŸere Kurse auch auf zwei BlĂ€tter aufteilen und so weiter, da gibt es eigentlich recht viele Möglichkeiten fĂŒr Adaptionen, ohne, dass man das Grundsetup Ă€ndern mĂŒsste.
 
Zuletzt bearbeitet:

emanuel

Administrator
Team
Registriert
25 Juli 2021
BeitrÀge
191
Nach dem heutigen Tag mit Herumschlagen mit einem globalen Support und nebenbei Covid-Testen und all diese Dinge, die man irgendwie nicht unbedingt stĂ€ndig braucht, habe ich mir am Abend jetzt noch eine ruhige Minute gegönnt, einen Film aufgedreht und nebenbei mit halben Auge die Miami-Kurs-Karten - wie angekĂŒndigt - komplett in Schwarz~Weiß erstellt.

01_PalmTee.png

Irgendwie passt es besser optisch zum Regelbuch (đŸ€“) und zusĂ€tzlich macht es die Art und Weise bzw. Form ein wenig ĂŒbersichtlicher und auch leichter beim Ausdrucken. Zudem ist die Gestaltung visuell viel leichter und die Farben spielen in der analogen Form nun nicht mehr so eine wichtige Rolle, denn auf einem billigen Drucker schaut ein GrĂŒn schnell seltsam aus und helle FlĂ€chen gerne ausgeblichen und dann gibt es auch noch die Frage... eher Comic-Haft, eher reale Farben, eher neutral oder krĂ€ftig? Und so weiter... da kann man sich schnell (unnötig) verlieren.

04_DriverHook.png

Das sind alles Dinge, die hier wegfallen und man kann sich auch mehr auf das Spiel an sich konzentrieren. Außerdem habe ich 4 Löcher pro Green eingefĂŒgt, gespielt wird dann pro Runde auf ein vorher definiertes Loch - denn auch im echten Golf werden die Löcher schließlich gerne regelmĂ€ĂŸig am Green neu gesetzt. 🙂

ZusĂ€tzlich kommen aber noch ein paar Feinheiten in das Spiel, einerseits kommt ein Drift/Neigungswert fĂŒr das Fairway, Outside und Inside dazu - unten auf den Karten angefĂŒhrt - und zu guter Letzt möchte ich noch einen Spieler-Faktor haben.... denn die Schlagweite ist eine WĂŒrfelsache, gepaart mit der richtigen SchlĂ€gerwahl, aber es gibt keinen sonstigen Drift beim Schlag oder beim Einlochen. Diese hĂ€tte ich gerne als letzte Spieler-Elemente fĂŒr ein bisschen mehr differenziertes Spiel, um den GlĂŒcksfaktor etwas weiter zu drĂŒcken.

07_SwampCounty.png

Vermutlich sind die Meisten, die hier so hin und wieder mitlesen, schon recht gelangweilt von dem Thema, aber auf der anderen Seite ist hier in wenigen Tagen~Wochen so nebenbei ein kleines Spiel fĂŒr die Hosentasche entstanden, von vielen verschiedenen Ideen am Ende zu einem - fĂŒr mich persönlich - brauchbaren Ablauf, von vielen Farb-Spielen zu einer schlichten Form-Darstellung und von einem mal eben gezeichneten Kurs als Spaß am Abend zu mittlerweile 18 Karten mit Regelheft.

Das ist schon in Ordnung fĂŒr ein paar Abende an Essen, Film schauen, GĂ€hnen und Strecken. Nichts von dem man leben kann, nicht sehr sozial vielleicht, Halbwertszeit liegt vermutlich bei einer Woche und in ein paar Monaten denke ich mir "Wozu?", aber das passt so. Es entspannt, lenkt vom Welt-Geschehen ab, tut hoffentlich niemanden weh und benötigt nur wenige Ressourcen... so soll es sein. đŸ€€
 

emanuel

Administrator
Team
Registriert
25 Juli 2021
BeitrÀge
191
07_OldBaileyHighland.png
Und noch eine nÀchtliche Erweiterung... gute BeschÀftigung, wenn man gerade nicht schlafen kann. 9 Loch-Kurs mit einem leichten britischen Touch, vielen BÀume und einigen Sand-Fallen. Generell ist es eher ein Etappen-Kurs: Shefford Highland
 

emanuel

Administrator
Team
Registriert
25 Juli 2021
BeitrÀge
191
Die unbeschrifteten Kreise sind BĂ€ume, ja. Diese können nicht ĂŒberflogen werden, bedeutet, man muss sie umschiffen irgendwie. Landet der Ball in den Kronen, kann es schwierig werden.
 

emanuel

Administrator
Team
Registriert
25 Juli 2021
BeitrÀge
191
RuleSheet.png
Schlussendlich habe ich jetzt auch endlich alle Regeln aus dem Regelbuch auf einer Kurskarte abgebildet. Diese kann man sich dann mitsamt den Kursen ausdrucken und sie macht das Spielen ein wenig leichter. TatsÀchlich ist hier Alles abgebildet und auch wenn es kryptisch ausschaut im ersten Moment, versteht man nach einer kurzen ErklÀrung oder dem Lesen vom Regelbuch alles sehr schnell. Irgendwann bei Gelegenheit stelle ich auf Youtube auch ein kleines ErklÀrbÀr-Video mit einem Beispiel-Spiel online.
 

emanuel

Administrator
Team
Registriert
25 Juli 2021
BeitrÀge
191
Aber ich werde noch was anpassen mĂŒssen... denn beim Testspielen bemerke ich, dass man beim Einlochen zwischen einem vollen und einem halben Schlag unterscheiden muss, sonst wird es wirklich unfair bzw. eine reine und lĂ€stige GlĂŒckssache. Beispiel: man ist nur 1 Feld vom Loch entfernt. Man wĂŒrfelt aber prompt 5 oder 6 und wĂ€re dann deutlich zu weit darĂŒber, aber das entspricht nicht dem Ansatz, den man in der RealitĂ€t gehen wĂŒrde, stattdessen wĂŒrde man bei so einem kurzen Abstand ja nur die halbe Kraft einsetzen bzw. den Ball nur leicht schlagen. 🙁

Also wird man sich vor dem Schlag am GrĂŒn mit dem Putter entscheiden dĂŒrfen:
  • halber Schlag (nur WĂŒrfel-Ergebnisse 1-2-3 gĂŒltig/werden gezĂ€hlt), keine Abweichung
  • voller Schlag (nur WĂŒrfel-Ergebnisse 4-5-6 gĂŒltig/werden gezĂ€hlt) + 1 Feld Abweichung mit Zusatz-Wurf 2-4-6 links / 1-3-5 rechts
Das macht es besser abzuschĂ€tzen und abzuwĂ€gen und wirkt realistischer. Vermutlich werde ich das Regelbuch in irgendeiner schlaflosen Nacht so anpassen, dass jeder Bereich eines Kurses seine eigene Seite hat und auf der Karte hat man nur die SchlĂ€ger-Reichweiten. 🙂
 

emanuel

Administrator
Team
Registriert
25 Juli 2021
BeitrÀge
191
Ruler_Example.png

Nach einem langen Tag in KĂ€lte, Schnee, Regen, Friedhof, enger Wohnungsluft und so weiter... noch schnell vor dem Bett und einer Tasse Tee einen Guide erstellt, den man sich dann ausdrucken kann. Damit lassen sich schneller Distanzen auf den Kurskarten und die passenden SchlĂ€ger einschĂ€tzen, bevor man sich an das WĂŒrfeln wagt. Die Bezeichnungen in dick stehen fĂŒr die verschiedenen SchlĂ€gertypen mit ihren jeweiligen Reichweiten, die Zahlen fĂŒr die AbstĂ€nde vom Abschlag bzw. Abschlagort des Balles. Ich werde die Datei zum Ausdrucken demnĂ€chst mit ĂŒberarbeiteten Regeln in die Downloads stellen.
 

inasabi

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2021
BeitrÀge
31
Ich vermute inzwischen, dass es sich um eine universitÀtsreife Wissenschaft handelt......?
 
Oben