Startseite
Updates · Suchen

Wien mit dem Fahrrad

2014-10-10

Dieses Video ist nicht nur ein Testvideo nebenbei, sondern ist vor allem speziell für meine Großeltern gedacht, die nicht in Wien wohnen und schon länger auch nicht mehr die Möglichkeit haben, mal eben nach Lust und Laune durch die Großstadt zu tingeln – und hier aber immer wieder mal mitlesen. Ich habe deshalb zu dem Zweck eine kleine GoPro-Kamera auf dem Fahrradlenker für Euch montiert und das schöne Wetter des gestrigen Tages genützt, um einen kleinen Eindruck meines Alltages zu ermöglichen.

Zu sehen sind ca. 80% meiner täglichen Wegstrecke in eine Richtung, das Video dauert knappe und lange 40 Minuten und führt mehr oder weniger quer durch einen großen Teil von Wien. Die Aufnahme startet beim Praterstern, führt dann den Radweg entlang hinauf zur Urania bzw. Donaukanal, anschließend weiter am Ring, vorbei am Schwarzenbergplatz, danach an der Oper, wo ich abbiege und hinunter Richtung Naschmarkt rolle, dort allerdings dann dem Radweg entlang der Margaretenstraße folge, der nach einiger Zeit kurz in den Straßenverkehr direkt führt (leider)… von dort geht es dann hinunter zum Wienfluss und durch die Stadt entlang hinaus bis nach Schönbrunn. Der Abschluss ist dann der Weg „nach oben“ Richtung Johnstraße, wo ich das Video dann enden lasse.

Sowohl vor dem Start, als auch nach dem Ende, folgen noch in etwa je 1-2 Kilometer, die gesamte Strecke beträgt in Summe etwa an die 10~12 Kilometer. Leider sind durch die Länge, die Videogröße (knappe 10 GB vor dem Hochladen) und die anschließende Konvertierung sowie Komprimierung die satten Farben und Kontraste etwas verloren gegangen, aber das kann ich jetzt nicht mehr so leicht ändern. Bei Bedarf und genügender Geschwindigkeit des Breitbandanschlusses lässt sich das Video auch in hoher Auflösung anschauen (kleines Zahnrad beim Video unten rechts – z.B. 720p HD oder mehr) und in Fullscreen (Viereck ebenfalls ganz rechts unten)… wer mag.

Ansonsten gibt es aber naturgemäß nicht viel zu sehen… es ist halt einfach eine simple Fahrt durch einen Teil von Wien mit dem Fahrrad. Menschen, Autos, rote Ampeln mit Warten und ein paar Schlenker hin und her gehören einfach dazu, die Fischaugen-Linse bietet einen zwar etwas verzerrten, aber dafür größeren Blickwinkel und damit Eindruck der Umgebung. Viel Spaß!