Startseite · Updates · Suchen · Zuletzt aktualisiert am: 2018-08-26

Uhrenmuseum Wien

August 2018

Heute hat sich ein kleiner Abstecher nebenbei in das Uhrenmuseum Wien ergeben... auch da war ich zwar schon als Kind einige Male, aber danach lange nicht mehr bis auf eine kleine Ausnahme mal vor Jahren. Es befindet sich in der Innenstadt in einem der ältesten Häuser Wiens, dem Palais Obizzi, das es schon vor 1580 gab und seitdem immer wieder erweitert wurde. Seit 1921 befindet sich nun das aus privater Hand zusammengestellte Uhrenmuseum in dem Haus.

Das Ganze ist auf drei Stockwerke verteilt, die mit einer engen Wendeltreppe verbunden sind - und die Sicherheit ist recht groß geschrieben, denn in jedem Stockwerk waren mindestens zwei Aufpasser - die Räumlichkeiten sind aber recht überschaubar, eher wie kleine Altbauwohnungen eben. Die Sammlung selber ist fast klassisch und wie man es wohl erwartet - Wanduhren, Standuhren und dergleichen, vieles aus den Wiener Häusern der damaligen Zeit. Der Eintritt kostet 7 Euro pro Person, Führungen kosten extra - und es war einigermaßen von der Hitze her erträglich, auch wenn der historische Parkettboden wirklich bei jedem Schritt enorm kracht und man sich kaum bewegen traut. :D

Mehr Bilder finden sich wie üblich drüben im Fotoarchiv: https://mulischaf.com/index.php?album=2018-08-04+Uhrenmuseum+Wien


Emanuel Sprosec. Erstellt am 2018-08-26 · # · Wien, Österreich · emanuel//at//mulischaf.com · Datenschutz